Fundgrube und Allerlei

Auf dieser Seite möchten wir allem Platz geben, was sonst in keine Schublade passt. Informatives allgemein, Gedanken, vielleicht auch "da hab ich was gehört, das klingt interessant, gehört aber nicht im eigentlichen Sinn zum Pfarrleben", und vieles mehr.....


GEBET:

Ich träume von einer Gemeinde, in der das Evangelium so verkündet wird,

dass es den Menschen hilft zu leben, in der menschen von Jesu Botschaft so begeistert sind,

dass sie anderen davon erzählen, in der Menschen an das Evangelium glauben,

weil sie Antwort finden auf ihr Suchen und Fragen.

 

Ich träume von einer Gemeinde, in der jeder mit jedem redet,

in der Konflikte fair ausgetragen werden, in der Mutlose ein offenes Ohr finden,

in der Traurige getröstet werden und Einsame Freunde finden, in der es keinen gibt,

der nicht verstanden wird, in der jeder sich freut, dazuzugehören.

 

Ich glaube an diesen Traum. Er hilft mir, mich einzusetzen

in einer Gemeinde, dass sie lebendig wird, in der Jesu Geist lebendig ist.

(Sören Kierkegaard)

 


Der Bibelweg Ebenthal-Spannberg-Velm-Götzendorf steht unter dem Motto "Frauen zeigen Stärke in den Spuren Gottes"

Pilgern steht für das unterwegs Sein auf dem Lebensweg. Auf dem Bibelweg lassen wir uns von der Heiligen Schrift führen und berührern, am diesem neuen  Bibelweg von Frauengestalten. Was haben sie uns Frauen und Männern des 21. Jahrhunderts zu sagen? Mehr als man meinen könnte!

 

Die Geschichte Gottes mit den Menschen ist auch seine Geschichte mit den Frauen. Das Tröstliche an diesen Geschichten ist die Tatsache, dass alle Menschen, Männer und Frauen, darin Fehler machen, Umwege brauchen und letztendlich doch - mit Gottes Hilfe - ihren persönlichen Weg finden und gehen. In diesem Sinne wird die Lebensrelevanz der Bibel für die heutige Zeit deutlich, kann die "FROHE BOTSCHAFT" erfahrbar werden. So verstanden, werden die biblischen Frauen und Männer zu Heldinnen und Helden, die auch uns als Vorbild und Identifikationsfigur dienen können. Ein Blick in die Kirchengeschichte zeigt, dass es zu jeder Zeit Frauen gegeben hat, die sich der Christusnachfolge verpflichtet haben. Die Bibel erzählt von zahlreichen starken Frauen, die als Ebenbild Gottes Großartiges geleistet haben. Das Alte Testament ist voller Frauen (Sara, Hagar, Batseba, Rut, Ester...), die unerwartet zu Heldinnen werden, weil Gott sie zu Schlüsselpersonen seiner guten Pläne macht. Maria, die Mutter Jesu, Elisabet, Maria Magdalena, Maria und Marta...die Begegnungen Jesu mit verschiedenen Frauen in ihren jeweiligen Lebenssituationen gehören zu den bewegendsten Abschnitten der Evangelien. Auch an anderen Stellen im Neuen Testament kommt Frauen eine wichtige Rolle zu.



Artikel über Bruder Hannes aus 2010

Download
Artikel über erste Messfeier von Bruder Hannes in Gnas aus dem Jahr 2010
Artikel Bruder Hannes_2010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Das Leben ist kurz, brich die Regeln.

Verzeihe rasch, küsse langsam.

Liebe wirklich. Lache unkontrolliert

und bereue niemals etwas,

das dich zum Lächeln bringt.

(Mark Twain)


Es gibt in Groß-Inzersdorf - wenn man das mal Revue passieren lässt - erstaunlich viele Vereine und Gruppen. Das bedeutet aber auch eine lebendige Dorfgemeinschaft. All diese Vereine und Gruppen gestalten bei uns eine lebenswerte Gemeinschaft und die Mitglieder tragen in vielen freiwilligen Arbeitsstunden zu einem schönen Ortsbild und einem "Wir-Gefühl" bei. Deshalb auch dieses "Vor den Vorhang" und recht herzlichen Dank für den Einsatz.

Freiwillige Feuerwehr

deren Hilfe wird immer benötigt

und es gibt jedes Jahr einen wunderbaren FF-Heurigen und ein Ball

Ortsbildpflege

weithin bekannter Faschingumzug, Blumenschmuck, 

Familienwandertag, Gschnas

Jugend

Kindermaskenball, Punschstand

Kindergruppe

gestalten immer wunderbare Messen und Krippenspiel

Chor

bekannt für schöne Messen, Hochzeiten,

aber auch Begräbnisse werden schön umrahmt

Weinbauverein

Hauerbaumfest

Jäger

sorgen dafür, dass die Tiere auch im Winter nicht hungern

Theaterkulissen

auch die Theaterkulissen sollen nicht verkommen

ÖKB

Erhaltung Friedensdenkmal

Ski Fahrer

organisieren jedes Jahr einen Skiausflug

Rad Fahrer

Radausflug super organisiert

Museumsverein

Erhaltung Marterl

Senioren

nettes Beisammensein in der Plauderstunde, Ausflüge, Seniorenball

Sparverein

gemütlicher Treffpunkt beim "Einzahlen" und bei der "Auszahlung"